Nachrichten vom Nachbar statt aus den “Nachrichten”

Nachdem ich letztes Mal auf die Problematik von Nachrichtenmonopolen einging, soll es heute — quasi als Ergänzung — um ein paar Beispiele gehen, deren Ziel es ist, dem aus naheliegenden Gründen wenig diskutierten Thema Medienkonzantration zu begegnen. Seit Wikipedia wird die Frage diskutiert, ob man auch Anderes als Enzyklopädien verteilt schreiben kann, zum Beispiel Nachrichten (siehe auch Social Media). Die Schreibenden sind keinem Arbeitgeber oder Werbepartner verpflichtet und können deshalb kritische Beiträge bringen und dadurch zu einer Demokratisierung der Medienlandschaft beitragen, so die Argumentation.

Entsprechend gab es bald WikiNews von den “Machern” der Wikipedia. Aber es gibt auch andere, zum Teil kommerzielle Modelle, die Beitragschreiber finanziell entschädigen möchten. Ich möchte Euch ein paar vorstellen und Euch ermuntern: Schaut Euch ein paar Beiträge an und macht Euch ein eigenes Bild, ob dies eine Bereicherung Eurer regelmässigen Nachrichten bedeuten kann.Groundreport lädt ein, eigene Beiträge einzureichen und entschädigt sie je nach Anzahl Leser/Zuschauer. Empfehlenswert ist der Videoclip mit Rachel Sterne, der Gründerin von groundreport. Und es hat nur zwei Beiträge aus der Region “Switzerland”… (hint hint).

Da Vielfalt bei Medien besonders Nachrichten essentiell ist, will ich Euch die beiden Konkurrenten, die Rachel in einem Interview mit Megan Mitchell von NextNYers.com erwähnt auch vorstellen. Der eine ist NowPublic , “a participatory news network which mobilizes an army of reporters to cover the events that define our world.” Sie scheinen recht erfolgreich zu sein, wenn man den Angaben in WP trauen darf, aber leider hat sich mir nicht erschlossen, wie diese Firma mit Citizen Journalism Geld verdient. Sie haben zwar ein Abkommen mit AP, aber das kann nicht alles sein?! Wer was weiß, danke für eine Erklärung.

Der andere, NewsVine, hat ein System ähnlich zu SlashDot, bei dem Leser Beiträge durch Punkte hochpushen können. Community-Beiträge werden entlöhnt, die Einnahmen werden aus Werbung generiert. Das Urheberrecht verbleibt bei den Autoren.

CC BY-SA 4.0
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License.

This entry was posted in Media Concentration. Bookmark the permalink.